Energie für Generationen

Hochkarätige Vorträge

Vorchdorf hat sich zum Ziel gesetzt, Schritte in erneuerbare Energien, Energieeffizient und E-Mobilität zu gehen. An der Umsetzung dieser Vision arbeitet die parteiunabhängige Energiegruppe, die am 15. April in der Kitzmantelfabrik ihre Ziele und Vorhaben präsentierte.

Ganz im Zeichen der Generationen stand die Auftaktveranstaltung der Energiegruppe Vorchdorf. Zwei hochkarätige Vorträge bildeten den Höhepunkt des Abends: Alfred Klepatsch vom Energiebezirk Freistadt und Kurt Sigl vom deutschen Bundesverband eMobilität zeigten in ihren kompetenten Impulsreferaten Perspektiven für eine zukunftsfähige und generationenverträgliche Energieversorgung.

Durch den Abend führten der Energiegruppenleiter Andreas Prielinger und Umweltauschuss-Obfrau Christine Baumgartinger. Vor den rund 150 Besuchern präsentierten sie die Gewinner des Energie-Logowettbewerbs der Vorchdorfer Mittelschulen. Unter den zahlreichen kreativen Vorschlägen zum Thema Energie erreichte Marlene Platzer den 1. Platz, Simone Krumphuber Platz 2 und Lukas Loitelsberger Platz 3. Im Rahmen eines Gewinnspiels gab es außerdem mehrere Preise zu gewinnen, als Hauptpreis winkten LED-Lampen im Wert von 200 Euro.

Im gemütlichen Rahmen mit regionalen Schmankerln fand der Abend einen Ausklang mit Diskussionen der Referenten im Foyer der Kitzmantelfabrik.

Im nächsten Schritt möchte die Energiegruppe das Projekt "Energiespargemeinde" angehen. Ein Online-Check soll Vorchdorfer Privaten und Betrieben helfen, Daten zu erheben, wo im Haus unnötig Energie verloren geht. Auf Basis des Ergebnisses werden sinnvoll Rückschlüsse auf Sanierungen und Sparmaßnahmen möglich. Die Marktgemeinde bekommt zeitgleich einen repräsentativen Überblick über die aktuelle Energiesituation. Alle Daten bleiben anonym.

Die Energiegruppe bietet allen VorchdorferInnen eine beratende Hilfe zur Datenerhebung: Di. 26. April 2011, Di. 03. Mai 2011, und Mi. 11. Mai 2011 jeweils 17:30- 21:00 Uhr im Marktgemeindeamt Vorchdorf, Zimmer 7a.